Jeff Staudacher

Eine neue Generation für den Bundestag!

mit Mut und Sachverstand

Über mich


In der Lausitz groß geworden und hier verwurzelt. Mit 29 Jahren möchte ich mich der Herausforderung stellen, für dieses Mandat zu kämpfen.

Kurzlebenslauf

Geburtsdatum: 29. Oktober 1987
Geburtsort: Forst (Lausitz)
1994 - 2000 Grundschule Noßdorf (Forst)
2000 - 2007 Max-Steenbeck-Gymnasium (Cottbus)
2007 - 2014 Studium an der TU Dresden, Abschluss Master of Education
seit 2011 Mitglieder der FDP
2010 - 2011 Teilnahme am Projekt „Balu und Du“
2012 bis jetzt „Bündnis für Noßdorf“
2013 bis jetzt „Freundeskreis des Stadions am Wasserturm“
2015 bis jetzt KIWANIS - Deutschland
ab 08/2017 Lehrer

Portraitphoto

Dafür setze ich mich ein


Der Staat muss sich auf seine Kernaufgaben konzentrieren – Bildung, Infrastruktur, Sicherheit, Rechtstaatlichkeit, soziale Grundsicherung!

Rente

Der Generationenvertrag hat in seiner jetzigen Form kein Zukunft. Deutschland braucht eine Reform, bei der eine Grundsicherung im Alter gewährleistet sein muss. Die weitere Altersvorsorge muss entweder privat organisiert, wie bspw. in den USA, oder wie in Schweden als staatlichen Investitionsfond organisiert werden.

Digitalisierung

Schnelles Internet darf keine Frage der Zeit mehr sein. Deutschland muss ins Giga-Zeitalter eintreten. Wir brauchen Upload- und Download-Raten im Gigabyte-Bereich, sonst werden die Unternehmen und Haushalte vom Rest der Welt abgehängt.

Bildung

Weltbeste Bildung ist nicht nur ein Slogan, sondern das Ziel liberaler Politik. Die Chancengerechtigkeit beginnt im Klassenzimmer. Die besten Startchancen erhalten Menschen mit einem ausgezeichneten Bildungssystem. Dieses muss frei sein von politischen Spielen der Landesregierungen. Auf der Bundesebene müssen Kompetenzen und Ziele festgesetzt werden. Außerdem bedarf es der Finanzierung des Bildungssystems durch den Bund.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Neuigkeiten


Sie haben Fragen oder wollen sich mit Ideen einbringen? Dann besuchen Sie mich einfach auf Facebook!

Die selektive Beibehaltung des #Soli ist laut einem Gutachten der Universität Heidelberg verfassungswidrig. Das von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) vorgestellte Papier kommt zu dem Ergebnis, dass mit Auslaufen des #Solidarpakts II Im Jahr 2019 auch der Soli verfassungsrechtlich abgeschafft werden müsste. "Nun ist klar: Es ist eine verfassungsrechtliche Notwendigkeit, dass der Solidaritätszuschlag schneller und für alle entfällt", erklärt FDP-Chef Christian Lindner. Die Freien Demokraten werden das Gutachten zum Anlass nehmen, eigene Initiativen und Gesetzesentwürfe zur Abschaffung nochmals zu prüfen. #SoliAbschaffen

Wir müssen mit #Russland im kritischen Dialog bleiben! Die Haltung von Bundesaußenminister Heiko Maas, nur über anstatt mit Russland zu diskutieren ist nicht der richtige Weg, sagt Christian Lindner. Neue Dialogformen wie ein G7+1 Treffen sollten jetzt genutzt werden, um die Kommunikation zu verbessern, ohne auf eine konsequente Haltung gegenüber Russland zu verzichten.

Die SPD hat das Trauma Agenda 2010 nicht überwunden. Es ist falsch, wenn jetzt Bundesarbeitsminister Hubertus Heil Sanktionen bei Hartz IV zurückfahren will. #BesserWäre: Die Gesetze so weiterzuentwickeln, dass sich auch kleine Jobs lohnen. "Es muss Schluss sein damit, dass der Staat auch beim kleinsten Zuverdienst gleich abkassiert. Der Anteil von Geflüchteten unter den Hartz IV-Beziehern wird in Zukunft nach oben schnellen. Wer Sanktionen abschaffen will, schafft auch Integrationsanreize ab", stellt Christian Lindner klar. Das führt letztlich nur zur Spaltung unser Landes.

LINDNER-Interview: Wir haben uns für den harten Weg entschieden
Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner gab der Neuen Osnabrücker Zeitung (Samstag-Ausgabe) das folgende Interview. Die Fragen stellte B...
(mailings.fdp.de)

Mein politischer Werdegang


seit 2011 Mitglied der FDP
seit 2013 Ortsvorsitzender FDP Forst-Döbern
seit 2013 stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP Lausitz

  • 2017

In Kontakt bleiben


Adresse: Tagorestraße 3, 03149 Forst (Lausitz)
E-Mail: jeff.staudacher@fdp.de
https://www.facebook.com/jeff.staudacher

Anschrift

Tagorestraße
03149 Forst
Deutschland

Telefon
01621593160
E-Mail
fdp.forstdoebern@yahoo.de